DKE Homepage

Logo VDE / DKE Jahresbericht 2015 Normung vernetzt Zukunft

BESSER LEBEN DANK SMART HOME

Smart Home hat sich in den letzten Jahren als Begriff für Technologien in Wohnräumen und -gebäuden durchgesetzt, bei denen vernetzte Geräte und Systeme die Qualität des Wohnens, die Sicherheit und die effiziente Energienutzung verbessern. Schon seit Jahren scheint technisch und technologisch alles vorhanden zu sein, um massenmarktfähige Smart-Home-Lösungen zu ermöglichen. Dennoch befindet sich Smart Home immer noch am Beginn der Hochlaufphase. Es haben sich neue Technologien, Plattformen und weltweite Allianzen zu Smart Home gebildet. Zweifelsfrei ist Deutschland ein wichtiger und wachsender Markt für Smart-Home-Lösungen und deutsche Unternehmen sind in vielen Segmenten führend. Der zunehmende Wettbewerbsdruck auch auf internationaler Ebene und die Bildung einer Vielzahl von Initiativen zu verschiedenen Integrationsplattformen und Ökosystemen markieren diesen Trend.

Smart Home Sieht man sich die Einsatzbereiche von Smart Home genauer an, stößt man unweigerlich auch auf den Begriff AAL (Active Assisted Living). Dabei beziehen sich assistive Technologien im Allgemeinen auf diejenige Technik, mit der Anwender in die Lage versetzt werden, Aufgaben und Bewegungen vereinfacht bzw. autonom durchzuführen, die ohne diese technische Unterstützung nicht durchführbar sind. Im Lebensumfeld installierte Sensoren können Aktivitäten aufzeichnen und bedarfsgerecht benötigte Unterstützung anfordern. Hier zeigt sich, dass die Smart-Home- und die AAL-Infrastruktur in vielen Bereichen große Überschneidungen aufweisen. Der Einsatz vernetzter Gesundheits- und Smart-Home-Technologien bietet eine bedarfsgerechte Förderung, Unterstützung und Wahrung der Selbstständigkeit von Personen in ihrem häuslichen Umfeld.

Die zweite Version der Normungs-Roadmap „Smart Home + Building“ greift diese Themen auf und stellt bereits existierende Lösungen vor. Diese sind meist nur für einzelne Anwendungsbereiche optimiert und ermöglichen keinen ganzheitlichen Lösungsansatz. Hier will die Normungs-Roadmap Abhilfe schaffen, den Weg zu ganzheitlichen Smart-Home-Lösungen ebnen und damit Deutschland bei der Entwicklung zum Leitmarkt im Bereich Smart Home unterstützen.

Kontakt
Fritz, Jessica
+49 69 6308-387
jessica.fritz@vde.com