DKE Homepage

Logo VDE / DKE Jahresbericht 2015 Normung vernetzt Zukunft

SYSTEMKOMITEES BEI IEC

Unter dem Standardization Management Board (SMB) der IEC angesiedelt, parallel zu den etablierten Technischen Gremien haben die ersten beiden IEC-Systemkomitees ihre Arbeit aufgenommen. Sie koordinieren die Schnittstellen zwischen den existierenden Gremien und identifizieren bzw. adressieren die übergreifenden Normungsthemen.

SYSTEMKOMITEE „ACTIVE ASSISTED LIVING“

AAL Logo Das erste vom SMB etablierte Systemkomitee ist das SyC „Active Assisted Living“. Es soll die Markteinführung von AAL-Lösungen unterstützen und beschleunigen.

Bereits im März 2015 tagte das Gremium zum ersten Mal in Frankfurt, womit der Startschuss für eine aktive Normungstätigkeit im AAL-Umfeld ausgelöst wurde. Dabei beginnt AAL bei Smart-Home-Anwendungen und erstreckt sich bis in die Medizintechnik.

Aufgabe des Systemkomitees „Active Assisted Living“ wird es sein, AALSysteme durch Normung zu professionalisieren und damit den aufstrebenden Markt zu stärken. Ein wichtiger Bestandteil der Arbeiten ist die Identifikation von Normungslücken und -bedarfen basierend auf Marktentwicklung und -anforderungen. Insbesondere wird auf die Zusammenarbeit mit bereits existierenden und zukünftig zu etablierenden Komitees und Organisationen Wert gelegt.

Das Systemkomitee hat vor, Normungsaktivitäten im AAL-Umfeld zu beschleunigen und die Verwendbarkeit und Barrierefreiheit von AAL-Systemen und -Dienstleistungen zu fördern. Zusätzlich wird eine herstellerübergreifende Interoperabilität von AAL-Systemen und -Produkten angestrebt. Um dieser Aufgabenstellung gerecht zu werden, hat das Systemkomitee themenspezifische Arbeitskreise zu Themen wie Interoperabilität und Referenzarchitektur, Qualitätsaspekte und Nutzeranforderungen eingesetzt.

SYSTEMKOMITEE „SMART ENERGY“

Das zweite IEC-Systemkomitee „Smart Energy“ hat ein nicht minder großes Wirkungsfeld. Optimierung, Vernetzung und Steuerung von intelligenten Netzen bedeuten Ansprechpartner zu allen Normungs- und Standardisierungsfragen dieses Themenbereichs zu sein.

Dabei sind smarte Netze viel mehr als nur Stromnetze. Die Versorgung mit Strom, Gas, Wasser und Wärme wird intelligent miteinander kombiniert. Das Systemkomitee „Smart Energy“ liefert Antworten und Lösungsansätze für die Bereiche:

  • Smart Meter und Smart Home,
  • dezentrale Energieerzeugung,
  • Lastmanagement und Verteilnetz-Automatisierung,
  • Schnittstellendefinition für Informationssicherheit, Datenschutz, Elektromobilität sowie Power2Gas, Wasser, Wärme etc.

Das Systemkomitee sieht dabei Smart Energy als ein intelligentes Energie- und Regelsystem aus intelligenten Erzeugern, Speichereinrichtungen, Verbrauchern und Transporteinrichtungen mit Unterstützung von Informations-, Kommunikations- und Automatisierungstechnologien. Konkret legt das Komitee High-level- Anforderungen für Schnittstellen und funktionale Anforderungen fest, die ggf. Arbeitsbereiche mehrerer Normungsgremien umfassen.

Kontakt Active Assisted Living
Laurila-Dürsch, Janina
+49 69 6308-378
janina.laurila-duersch@vde.com
Kontakt Smart Energy
Sentko, Thomas
+49 69 6308-239
thomas.sentko@vde.com