DKE Homepage

Logo VDE / DKE Jahresbericht 2014 Digitale Gesellschaft Wandel wird Standard

Innovationen

Die DKE hat im vergangenen Jahr ihr Engagement im Bereich der Innovationen stark ausgebaut und aktiv am Aufbau des VDE-weiten Innovationsmanagements mitgewirkt. Für das Zukunftsthema Robotik wurde ein Innovationskreis ins Leben gerufen. Im Nanotechnologiebereich wurde das Zukunftsthema Graphen aufgegriffen und Standardisierungsaktivitäten auf europäischer Ebene gestartet.

Innovationen

Zahlreiche Zukunftsthemen der DKE beruhen dabei auf internetbasierten Anwendungen und vernetzten Produkten als Innovationsmotor für die digitale Gesellschaft von morgen: sei es die Vernetzung im eigenen Heim (Smart Home), in der Pflege (AAL), in der Produktion (Industrie 4.0) oder auch die Vernetzung ganzer Städte (Smart Cities) oder der stadt- und länderübergreifenden Stromversorgung (Smart Grid). Gleichzeitig befasst sich die DKE aber auch mit den technischen Voraussetzungen für die digitale Gesellschaft. Die DKE-Zukunftsthemen „Taktiles Internet“ oder auch die 5. Generation des Mobilfunks (5G) sind für zukünftige Entwicklungen nötig. Sie sind mit den heutigen Netzen noch nicht realisierbar, generieren jedoch einen Mehrwert für den Nutzer aktuell diskutierter Konzepte.

Um den Kontakt zur Forschung und Entwicklung grundsätzlich weiter zu intensivieren, steht der Forschungscommunity u. a. die DKE-Innovationsplattform (www.dke.de/innovationen) zur Verfügung.

Auf europäischer Ebene wurde parallel dazu im Rahmen des BRIDGIT-Projektes mit acht weiteren nationalen Normungsorganisationen sowie CEN und CENELEC ein Werkzeugkasten (www.cencenelec.eu/ research/tools/Pages/default.aspx) erarbeitet, der Forschern helfen soll, Normungsaspekte vor allem vor dem Hintergrund des neuen EU-Förderprogramms für Forschung und Innovation (Horizon 2020) verstärkt in ihre Forschungsarbeiten zu integrieren.

Kontakt
Wakke, Paul, Dr.
+49 69 6308-465
paul.wakke@vde.com