DKE Homepage

Logo VDE / DKE Jahresbericht 2014 Digitale Gesellschaft Wandel wird Standard

Vernetzte Gesundheitstechnologien

Bei der Patientenversorgung werden Verbesserungen in Diagnostik und Therapie oft durch (informations-)technische Fortschritte bei Medizinprodukten, medizinischen Leistungen und Versorgungsprozessen erreicht. In den vergangenen Jahren setzte dabei eine immer stärker werdende Vernetzung von Informationen im Gesundheitswesen ein. Im Mittelpunkt stehen die Zusammenführung und intelligente Nutzung von Patientendaten bei der stationären und ambulanten Behandlung. Darüber hinaus werden medizintechnische Geräte und Systeme immer stärker vernetzt, etwa im Operationssaal oder auf der Intensivstation eines Krankenhauses. Hinzu kommen vernetzte Informationen zu Prozess- oder Betriebsabläufen, z. B. zur Energieversorgung, zum Hygienemanagement oder zur Belegung einer Gesundheitseinrichtung.

Gesundheit

Insgesamt ergibt sich ein erhebliches Potenzial, die Patientenversorgung zu verbessern. Dies betrifft nicht nur die kurative medizinische Versorgung durch das Krankenhaus oder den niedergelassenen Arzt. Vernetzte Gesundheitstechnologien erleichtern die Prävention, Behandlung, Rehabilitation und Pflege auch im häuslichen Umfeld, bei der Arbeit oder sogar unterwegs. Mit Hilfe intelligenter technischer Assistenzsysteme können Menschen im Alltagsleben bis ins hohe Alter unterstützt werden. Systeme zur Notfallerkennung, zur Unterstützung bei der Medikamentengabe oder zur Gewährleistung der Körperhygiene erlauben ein längeres Leben zu Hause und die Teilhabe am sozialen Leben. Neueste Entwicklungen integrieren Sensorik und Telemetrie in Bekleidung („Wearables“). Hier können unterschiedliche Körperwerte, etwa mit einer „Smart Watch“, erfasst, verarbeitet und telemetrisch übertragen werden.

Voraussetzung für die breite Einführung vernetzter Gesundheitstechnologien sind sichere und interoperable Systeme, die einen messbaren Nutzen für die Anwender haben. Mit Blick auf die Schnittstellengestaltung zwischen unterschiedlichen Geräten, Systemen und Netzwerken resultiert ein erheblicher Bedarf an Normung und Standardisierung.

Kontakt
Schlötelburg, Cord
+49 69 6308-208
cord.schloetelburg@vde.com